Donnerstag, 5. März 2015

RUMS-probegenäht für ellepuls

Hallo, ist da jemand, der mir vielleicht bei nächster Gelegenheit einen monströsen Heißluftföhn in den Garten beamt? Ich habe es langsam satt-auf unserer Hangseite liegt der Schnee wie festgenagelt und täglich kommt neuer dazu! Da hilft nur Augen zu und durch, außerdem: Frühlingshaftes nähen. Blaue Streifen und süße rote Punkte, garniert mit meiner Apfelapplikation:
Außerdem noch dazu was Neues, zum Testen: Bethouia, die bald erscheinende Damenversion des kostenlosen Kinderschnittes, von der lieben Elke, die ich schon bald wiedermal persönlich treffen darf-zum Nähcamp, in Berlin. Froi-auch auf die ganzen anderen, die ich zum Teil vom Vorjahr schon kenne.
Der Clou an Bethouia, dem Schnitt? Die raffinierte Rückenlösung bei den Raglanärmeln, der hinten verlängerte, runde Saum und die legere Passform, ohne dabei Zeltcharakter zu versprühen. Daumen hoch!
 Und wer rollt mir jetzt das Heizgebläse in mein Freiluffotostudio?
Oder braucht jemand ne Kiste von dem weißen Zeugs? Kann ich liefern, im Gegensatz zu Bethouia, die wird noch fleißig probegenäht.

Liebe Grüße zum RUMS-Tag
schickt
Nicole



Montag, 2. März 2015

Not macht erfinderisch - Schnittspielereinen

Die Große brauchte noch einen Schlaf-und Kuschelanzug für das Skilager. Der Pandastoff kam gerade recht-schließlich ist das ihr Lieblingstierchen. Und weil der einzig passende Unistoff hinten und vorne nicht reichen wollte, habe ich einfach mal einen kleinen Design-Lösung getüftelt, die auf die verbliebenen Stoffteile passte:
Da ich momentan die Japanecke in meinem Bücherregal ausgeräumt und schmökernderweise immer griffbereit habe, kam mir kurzerhand die Idee, hier einmal partiell die in Pattern Magic Stretchmaterialien gezeigte Apfelschalenhose aufzugreifen.

Das Ergebnis ist eine interessante Struktur, die ich zusätzlich noch mit einem gerafften schwarzen Längsstreifen verstärkt habe. Denn sonst hätte der petrolfarbene Sweat nicht gereicht.
Fast schon ärgerlich, dass das Oberteil bereits fertig war-sonst hätte ich da sicher auch noch etwas dieser Art eingebaut. So ist es einfach eine Mareen geworden, deren Ärmel ich gerne mit Bündchen raffe und so eine leichte Ballonform erzeuge.

 Für Mutige hier das Konstruktionsprinzip zum Nachvollziehen:
Und hier nochmal ein paar Ansichten der Beinlösung-ich muss unbedingt noch ein Bündchen annähen, das das Pludrige zusammenhält-aber nun ist die Hose erstmal auf Reisen.
Der Großen gefällt jedenfalls auch das Hardcore-Modell Apfelschalen-Hose im Buch - eine komplett geringelte Hose, die an den Außennähten dann Falten wirft. Mal sehen, ob ich noch eine solche bastel-zuerst brauche ich Stoffnachschub. Auch hier habe ich heute ein sehr tragbares Modell aus demselben Buch gefunden-anders als im Buch ist dieses Teil länger geschnitten, was es mir gleich praktikabler erscheinen lässt.

Liebe Montagsgrüße
von Nicole
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...